Springe zum Inhalt

24. Oktober 2018 um 19.00 Uhr — Vortrag im Museum Trutzhain

Dr. Nicole Kramer referiert zum Thema „Volksgenossinnen“ an der „Heimatfront“: Mobilisierung, Verhalten, Erinnerung

Während des Zweiten Weltkriegs waren Frauen an der „Heimatfront“ in den Millionen Mitglieder zählenden NS-Frauenorganisationen und im Reichsluftschutzbund aktiv und übernahmen kriegsbedingte Aufgaben und Betreuungsdienste. Nicole Kramer wird in ihrem Vortrag über Aktivierungsmaßnahmen des NS-Regimes zur Mobilisierung von Frauen als Akteurinnen der „kämpfenden Volksgemeinschaft“ sprechen, aber auch Formen der Distanzierung und Handlungsspielräume der Frauen aufzeigen. Dabei geht sie auch auf die integrative Wirkung des „völkischen Wohlfahrtsstaates“ ein, in dem insbesondere Kriegerwitwen, Ausgebombte und Evakuierte ein breites Spektrum staatlicher Sozialleistungen und Fürsorgemaßnahmen zugestanden wurden. Schließlich setzt sich Nicole Kramer mit der bis heute gültigen Erinnerungsikone der „Trümmerfrau“ auseinander

Dr. Nicole Kramer ist wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neueste Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt/Main.

Eingeladen wird in die Gedenkstätte und Museum Trutzhain, Seilerweg 1, 34613 Schwalmstadt-Trutzhain, Tel.-Nr. 06691/710662, info@gedenkstaette-trutzhain.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: