Springe zum Inhalt

Katrin Himmler liest aus ihrem Buch – „Die Brüder Himmler. Eine deutsche Familiengeschichte“

Termin: 23. Oktober 2019 um 19 Uhr im Museum Trutzhain. – Im Anschluss steht die Referentin für ein Gespräch zur Verfügung.

Katrin Himmler schreibt in ihrem Buch von der Konfrontation mit der NS-Vergangenheit in der eigenen Familie. Den Erzählungen nach galt ihr Großonkel, Heinrich Himmler, als der „ungeratene“ Außenseiter während seine Brüder mit der Politik des NS-Regimes nicht viel zu tun gehabt hätten. Als sie den Spuren ihres 1945 vermissten Großvaters nachgeht, stößt sie auf eine viel tiefere Verstrickung der Brüder Gebhard und Ernst. Sie lernt eine Familie kennen, in der es kein Mitleid mit den Verfolgten, sondern Einverständnis mit den politischen Verhältnissen gab. In ihrer ungewöhnlichen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit kann Katrin Himmler auf zahlreiche unveröffentlichte Briefe und persönliche Dokumente aus den Familiennachlässen zurückgreifen.

Der Historiker Prof. Dr. Michael Wildt schreibt über das Buch: „An dieser ’normalen‘ deutschen Familie Himmler wird das Netz der Verbrechen deutlich, an dem so viele Deutsche auf ganz unterschiedliche Weise mitgeknüpft haben.“

Katrin Himmler ist Politikwissenschaftlerin, Autorin und Großnichte Heinrich Himmlers. Sie beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit ihrer Familiengeschichte und mit familiären Überlieferungen, deren kritische Hinterfragung sie als eine wichtige Form der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus versteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: