Springe zum Inhalt

Wein & Musik – Philip Bölter

Philip Bölter und Stefan Kiessling23. März 2018 ~ 20 Uhr im LA COPA – Ziegenhain (Einlass 19.00 Uhr)

PHILIP BÖLTER … der mit dem Wuschelkopf, der mit der Gitarre. Nie vorhersehbar, aber immer perkussiv schlägt er in die Saiten und entwickelt eine unglaubliche Dynamik. Mit einfallsreichen Variationen unterläuft er charmant alle Erwartungen in seinem Spiel. Philip ist seit über 10 Jahren on Tour und bringt seine ganze Lebendigkeit mit in das außergewöhnliche Duo.
Hier haben sich zwei gefunden um eine ganz neue Begegnung zu wagen. In endlosen Sessionnächten und einigen spontanen Auftritten ist eine tiefe Zuneigung zu den gegenseitigen Musikwelten entstanden und das kann man bei jedem ihrer Konzerte hören und vor allem fühlen. Das Debüt Album ist in Arbeit und verspricht schon jetzt so manche Überraschung.

Es gibt nicht viele, die so oft, so gern und so gut spielen wie Philip BÖLTER.

Mehr als 1.000 Konzerte, 8 Alben und über 150 Songs – sein halbes Leben verbachte Bölter als Musiker. Über die Jahre machte sich der nun 30 jährige einen Namen in der Live-Szene. Als Preisträger des „Robert Johnson Guitar Awards“ und Gewinner des „Deutschen Rock & Pop Preises (Beste Country-Band 2012)“ gilt er als einer der originellsten Gitarristen seiner Generation. Im Radio und TV präsentierte er sich einem Millionenpublikum. Gemeinsam mit Bands wie „Tito & Tarantula“, „Django3000“ oder „Fiddler’s Green“ stand er auf der Bühne.

Nie vorhersehbar, fast schon perkussiv schlägt er in die Saiten und entwickelt eine unglaubliche Dynamik. Mit unglaublich einfallsreichen Variationen unterläuft er charmant alle Erwartungshaltungen in seinem Spiel und erfindet sich in seinen Interpretationen immer wieder neu. Jedes seiner Konzerte ist ein Unikat. Das einzige was abgedroschen ist, ist seine Gitarre.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf Philip. Aufgenommen beim Lagerfeuerkonzert im Schlosspark in Loshausen.

Philip loopt ohne zu loopen. Er tritt die Bass-Drum auf seiner Stompbox, schlägt die Snare auf den Saiten, spielt den Bass, die Akkorde und die Melodie – alles auf einmal! Man könnte meinen, es stünde eine vierköpfige Band auf der Bühne. Alles wirkt mühelos und kommt von Herzen. Es dauert immer nur wenige Takte, bis dieser leidenschaftliche Musiker mit seinem natürlichen Auftreten und einer einzigartigen Mischung aus Charme, Esprit und Können die Zuhörer auf seine Seite gezogen hat.

Für manche ist Bölter einer der Großen, der den Ball flach hält. Der Traum vom Rock’n’Roll ist längst geträumt. Sympathisch und bodenständig kennt man den mittlerweile auf der schwäbischen Alb beheimateten Künstler.

Sein Traum der Selbstverwirklichung mündete darin Plattenverträge und Kooperationen mit Agenturen abzulehnen. Er sucht nicht den schnellen Weg ins Radio, sondern nachhaltiges kreatives Werk. Mit Western- und Resonator-Gitarre und zahlreichen Mundharmonikas reist er durchs Land und spielt für alle Menschen, die Musik lieben.

Tickets gibt es direkt im LA COPA oder in der Touristinformation

Online unter:

Schwalmticket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: